Niedersachen klar Logo

Oberlandesgerichtsbezirk Oldenburg - 95 % der Justizangehörigen geimpft


Die Justiz im Nordwesten ist in Sachen „Impfquote“ außergewöhnlich gut aufgestellt: Im Bezirk des Oberlandesgerichts Oldenburg sind 95 % der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Dienstzweige geimpft, über ein Drittel davon hat zusätzlich bereits die sogenannte Booster-Impfung erhalten. Ob Wachtmeisterin, Protokollführer, Kostenbeamtin, Richter oder Gerichtspräsident - ob in Norden, Wilhelmshaven, Vechta oder Papenburg - die Impfbereitschaft ist durchweg sehr hoch. „Durch die hohe Impfquote gewährleisten wir die Funktionsfähigkeit der Justiz auch in den schweren Zeiten der Pandemie.“ so Anke van Hove, Präsidentin des Oberlandesgerichts Oldenburg. Gegenseitige Rücksichtnahme wird großgeschrieben. Für zusätzlichen Schutz gilt an den Gerichten des Bezirks eine FFP2-Maskenpflicht. Viele Gerichtsverhandlungen finden online statt.


Nr. 1/2022
Bettina von Teichman und Logischen
Oberlandesgericht Oldenburg
Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
26135 Oldenburg

Artikel-Informationen

erstellt am:
05.01.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln