Niedersachen klar Logo

Amtswechsel im IT-Betrieb der Justiz Niedersachsen

Niedersächsische Justiz hat einen neuen IT-Leiter



Der Zentrale IT-Betrieb (ZIB) ist für alle IT-Belange der 17.000 Bediensteten der niedersächsischen Justiz zuständig. Neben dem Service-Desk als zentraler Anlaufstelle für jeden Bediensteten, der bei der täglichen Arbeit IT-Support benötigt, sorgen fünf weitere Organisationseinheiten mit etwa 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für eine effiziente und arbeitsplatzgerechte IT-Ausstattung und Unterstützung.

Die Präsidentin des Oberlandesgerichts, Anke van Hove, dankte dem scheidenden Leiter des ZIB Thomas Glahn, der den Betrieb von 2015 bis 2020 geleitet und mit einer Vielzahl innovativer Projekte ausgebaut hat. Glahn übernimmt im Oberlandesgericht den Vorsitz des 3. Senats, dessen Spezialzuständigkeit im Familien- und Erbrecht liegt.

Der Vorsitzende Richter am Oberlandesgericht Dr. Michael Henjes wurde zum neuen Leiter des ZIB ernannt. Dr. Henjes war seit 2018 Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Oldenburg. Er war bereits von 2016 bis 2018 an das Niedersächsische Justizministerium abgeordnet, wo er sich mit der Eröffnung des elektronischen Rechtsverkehrs und der Entwicklung der elektronischen Gerichtsakte beschäftigt hat. Mit der Übernahme des neuen Aufgabengebiets durch Dr. Henjes gewinnt der ZIB einen erfahrenen Fachmann in Sachen IT-Verwaltung der Justiz.


Nr. 34/2020
Bettina von Teichman und Logischen
Oberlandesgericht Oldenburg
Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
26135 Oldenburg

Amtswechsel im IT-Betrieb der Justiz Niedersachsen

Profilbild Dr._Michael Henjes
VRiOLG Dr. Michael Henjes
Profilbild Thomas Glahn
VRiOLG Thomas Glahn

Artikel-Informationen

erstellt am:
22.12.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln